Bild: Marco Urban

Fit für den Alltag

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvize, Dirk Wiese, macht darauf aufmerksam, dass sich Schulen noch bis zum 15. November um die Auszeichnung als Verbraucherschule bewerben können.

„Schon Kinder sind Konsumenten. Mit dem ersten Handy und dem ersten Geld werden sie zu einer interessanten Zielgruppe für Unternehmen. Doch die Spielregeln auf den analogen und digitalen Marktplätzen müssen sie erst noch erlernen“ sagt Wiese und betont dass es umso wichtiger ist, dass Schulen Kinder und Jugendliche mit den Möglichkeiten, aber auch den Fallstricken des Verbraucheralltags vertraut machen und auf dem Weg zu selbstbestimmten und kritischen Konsumenten begleiten.

„Ein gutes Beispiel dafür ist die Ruth-Cohn-Schule in Arnsberg, die in diesem Jahr schon vom Verbraucherzentrale Bundesverband als Verbraucherschule ausgezeichnet wurde“, erklärt Wiese. „Ich freue mich, wenn sich weitere Schulen aus dem Hochsauerland bewerben.“

Interessierte Schulen finden Informationen zur Bewerbung unter www.verbraucherschule.de