Bild: Marco Urban

Verlängerung der Lohnfortzahlung für Eltern ohne Kinderbetreuung geplant

Dirk Wiese begrüßt das Vorhaben von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, wonach eine Verlängerung für die Lohnfortzahlung für Eltern geplant ist, die während der Corona-Krise aufgrund von fehlender Kinderbetreuung nicht arbeiten können. Die bisherige Maßnahme hierzu läuft Mitte Mai aus.

„Ich halte diesen Vorschlag für richtig“, so der heimische SPD‑Bundestagsabgeordnete. „Es muss eine Anschlussregelung geben, damit Eltern in diesen schwierigen Zeiten Sicherheit haben können“

Ebenfalls soll es im Falle einer zweiwöchigen Quarantäne eine Regelung für die Lohnfortzahlung geben. Wenn ein Angestellter nach Kontakt mit einer infizierten Person unter häusliche Quarantäne gestellt wird, soll so zumindest die finanzielle Sorge und der Druck genommen werden.

„Wenn wir wollen, dass sich die Menschen an die strikten Quarantäne-Vorgaben halten, dann muss ihnen auch die Angst vor finanziellen Folgen genommen werden“, betont Wiese abschließend.