Bild: Marco Urban

NRW-Landesregierung darf Vereine nicht vergessen

In diesen Zeiten ist die überparteiliche Zusammenarbeit richtig und ein wichtiges Signal. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese findet es vor diesem Hintergrund nicht nachvollziehbar, dass die Koalition aus CDU und FDP in Düsseldorf die Unterstützung gemeinnütziger Vereine in NRW aktuell noch blockiert.

„Wir müssen gerade auch diesen gesellschaftlich wichtigen Vereinen helfen die fehlenden Einnahmen zu überbrücken“, erklärt Dirk Wiese. Leider wurde der Vorschlag der SPD-Landtagsfraktion NRW auf zehn Millionen Euro Soforthilfen für eben diese Vereine abgelehnt. „Bereits vor zwei Wochen habe ich vorgeschlagen, dass man die Mittel aus dem ‚Heimat-Scheck‘-Förderprogramm jetzt umwidmet und den Vereinen zur Bezahlung ihrer laufenden Kosten unterstützend zur Verfügung stellt. Ich wünsche mir daher von der Landesregierung, dass sie hier noch einmal nachdenkt und doch den Vereinen vor Ort schnell und unbürokratisch hilft“, bekräftigt Dirk Wiese.