Bild: Marco Urban

Bundeswettbewerb „Vorbildliche öffentliche Straßenbegrünung“

Stadtnatur macht unsere Städte und Kommunen lebenswert und trägt zur Lebensqualität, Gesundheit und Erholung bei. Aus diesem Grund begrüßt der heimische SPD‑Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese den Wettbewerb „Vorbildliche öffentliche Straßenbegrünung“ der Stiftung „Lebendige Stadt“.

Ausgelobt ist dabei ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro für Kommunen und Städte, die vorbildliche öffentliche Straßengrünprojekte bereits umgesetzt haben und damit maßgeblich den Gemeinschaftssinn und die Identitätsstiftung fördern sowie einen ökologischen Beitrag für die Umwelt durch mehr Biodiversität und Artenvielfalt leisten. Die Grüngestaltung sollte unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern realisiert worden und eine dauerhafte Pflege des öffentlichen Straßengrüns gewährleistet sein.

„Besonders in Zeiten hoher Emissionen ist Stadtnatur für den Menschen von großem Wert und kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, betont Dirk Wiese und ermutigt alle Kommunen und Städte mit passenden Projekten die Chance wahrzunehmen und ihre Bewerbung bis

Ende April 2020

an

wettbewerb@nulllebendige-stadt.de

zu senden. Die fünf Gewinner werden anschließend in den jeweiligen Städten und Kommunen vor Ort ausgezeichnet und das Preisgeld unter ihnen aufgeteilt.

Weitere Informationen zum Ablauf und Teilnahme am Bundeswettbewerb sowie der Stiftung „Lebendige Stadt“ finden sich unter www.lebendige-stadt.de/wettbewerb.